Elferratstour 2016 nach Mainz

Klick Bild

GSK - Elferratstour 2016 führte in die Karnevalshochburg Mainz

Bendorf – Stromberg. Wohin geht's?  Das fragten sich die Stromberger Elferräte der Gemeinschaft Stromberger Karneval 1995 e.V. (GSK). Denn: Das Ziel dieser Tour wird stets geheim gehalten.  Nur die Organisatoren wissen um das Ziel. Spannung pur beim Treffen zur Abfahrt bei Heiner Eidenberg, neben Frank Dommershausen einem der Organisatoren. Mit Privatfahrzeugen fuhren die gut gelaunten Teilnehmer der Tour bis nach Sayn um mit dem Bus zum Koblenzer Hauptbahnhof zu fahren. Im Zug wurde das Geheimnis gelüftet: Es geht nach Mainz. Vorbei am Mainzer Fastnachtsbrunnen auf dem Schillerplatz wurde das für die Stromberger Karnevalsjecken gebuchte Hotel bezogen. Nachmittags stand ein Besuch der Privatbrauerei „Eisgrubbräu“ an bevor mit dem kulturellen Teil der Tour begonnen wurde. Mit dem „Gutenbergexpress“ wurden die Sehenswürdigkeiten der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt begutachtet. Vom Gutenbergplatz beim Staatstheater in der Nähe des Doms fuhr der Express durch schmale Gassen mit ihren schönen Bürgerhäusern, an vielen Kirchen, u.a. am Dom und St. Stephan,  vorbei sowie an der Zitadelle, dem Kurfürstlichen Schloss, dem Landtag und der Neuen Synagoge. Nach so viel Kultur freute sich der Elferrat auf ein erfrischendes Bierchen am Domplatz. Abends stand ein kräftiges Abendessen im Augustinerkeller auf dem Programm. Gut gestärkt ging es dann noch in die Mainzer Altstadt und im „Klingelbeutel“ hat es dann nach alter Elferratstugend auch kräftig „geklingelt“. Nach dem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen bis zur Abfahrt nach Hause konnten sich die Elferräte noch im Rahmen der „Freien Verfügung“ die eine oder andere Sehenswürdigkeit in Mainz anschauen. Die Elferratstour endete mit dem Besuch der Bendorfer Kirmes. Der Elferrat der GSK bedankt sich bei den Organisatoren für diese tolle Tour.