E l f e r r a t s t o u r------2 0 1 1

Teilnehmer der Tour vor Schloss Augustusburg

 

 

Schloss Augus-tusburg und Pützchensmarkt waren die Ziele der Elferratstour am 10.09.2011 der Gemeinschaft Stromberger Karneval (GSK).

 

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Gasthaus „Dorfglöckchen“ fuhren die Elferräte mit dem Bus zu ihrem ersten Ziel, dem Schloss Augustusburg in Brühl. Dieses Schloss war die Lieblingsresidenz des Kölner Kurfürsten und Erzbischofs Clemens August aus dem Hause Wittelsbach (1700-1761). Ab 1949 wurde Schloss Augustusburg viele Jahrzehnte lang als Repräsentationsschloss des Bundespräsidenten und der Bundesregierung genutzt. Unter fachkundiger Führung wurde das Schloss mit seiner glanzvollen Vergangenheit erklärt. Nach einem Spaziergang durch Brühl und einer Rast im „Brühler Brauhaus“ machte sich der Elferrat auf zum zweiten Teil der Tour, dem 644. Pützchensmarkt in Bonn. Da der 80.000 Quadratmeter große Festplatz mit seinen über 500 Fahrgeschäften in den verbleibenden Stunden nicht zu bewältigen ist, entschlossen sich die Tourteilnehmer, den Rest des Abends im „Bayern Festzelt“ und den „Kölschständen“ zu verbringen. Abkühlung an diesem lauen Sommerabend brachten dennoch die eine oder andere Riesenrad- oder Achterbahnfahrt. Noch auf der Heimfahrt waren sich die Elferräte einig, dass diese Tour, ein Mix aus kulturellem Teil und Spaßfaktor, ein voller Erfolg war. Ein Dank gilt an dieser Stelle den Organisatoren, dem Vorsitzenden der GSK Gerhard Specht und seinem Stellvertreter Klaus Dohms. Wer Interesse an der karnevalistischen Brauchtumspflege und Förderung des Karnevals in Bendorf Stromberg hat  ist jederzeit in unserem Verein willkommen.

 

> Bilder anklicken <